.

.

Mittwoch, 25. Januar 2012

Bewegende Momente Challenge #1

Nun ist es also soweit und das erste Layout wurde geboren.
Dazu möchte ich aber erst ein paar Worte sagen, denn das Thema dieses Layouts ist auch für mich sehr heikel.
Ich habe mir Gedanken gemacht, was mich am Januar besonders bewegt hat. Und immer wieder kreisten meine Gedanken bei der Costa Concordia. Erst dachte ich aber, NEIN, das kann man nicht machen. Ein Layout ist doch immer eine erfreuliche Sache. Woran man Freude hat, was man sich an die Wand hängen kann.
Doch dann kamen auch wieder Gedanken, wie, aber genau das sind bewegende Momente. Denn nicht immer ist alles Friede Freude Eierkuchen. Darum habe ich mich dann nach langem nachdenken doch dazu entschlossen, dass mein erstes Layout für meine eigene Challange die Schreckliche Katastrophe mit der Costa Concordia sein wird.

Ich finde es furchtbar, was da passiert ist.
Es gibt so viele Fragen, die allesamt mit WARUM beginnen. Und doch wird man vermutlich nie eine Antwort bekommen, mit der man einverstanden ist.

Und hier ist nun mein erstes Layout meiner bewegenden Momente fürs 2012.
Die nächsten werden dann mit Sicherheit erfreulicher oder gar witziger sein.
Aber diese Schreckensschlagzeilen waren für mich einfach die bewegendsten Momente für den Januar.
Wenn sie auch negativ sind.





Das Journal wird dann noch beschriftet, aber ich finde, da müssen dann die richtigen Worte drauf, und da bin ich mir noch nicht so sicher. Aber ich denke, es ist ok so. Nicht überfüllt und nicht zu aufdringlich.

Wünsche euch allen einen schönen Abend.... ich hüpf nun mal in die Badewanne um bissl zu entspannen.

Kommentare:

  1. Finde, was da passiert ist kann man sich gar nicht richtig vorstellen aus der Ferne. Und wie viele andere schreckliche Nachrichten und Ereignisse verdrängt man sie oft einfach, weil man sich nicht mit auseinandersetzen mag oder kann. Deshalb finde ich es auch gar nicht heikel, dass du es thematisierst, sondern es zeigt viel mehr, dass Du es nicht wegdrängst, und es dich bewegt.
    Und zudem finde ich es auch sehr gelungen, da es zum Nachdenken anregt, insbesondere mit der Frage - Warum ?
    Respekt Sarah

    AntwortenLöschen
  2. da schliesse ich mich gleich an. Finde es genau richtig, das aufs Papier zu bringen, das dich bewegt hat. Und ausblenden ist immer einfacher, als sich damit auseinander zu setzen, wie mein vorredner auch schreibt.

    Finde ich gut gelungen.
    Weiter so !

    AntwortenLöschen
  3. WOW... genau getroffen ! gut gemacht.

    AntwortenLöschen
  4. genau so esch es. Und wer dich kennt, dä weis, das der settigi Sache scho noch gönd und du heschs, wie ich finde sehr respektvoll gstatet.
    Gfallt mer guet.

    AntwortenLöschen
  5. Der "Harry" schribts genau richtig. D mutter Theresa het das guet gmacht....lach.

    AntwortenLöschen
  6. Sehr gelungen und passend dargestellt.....

    AntwortenLöschen

Hallo, ich bin der Kommentarverwalter...

Du hinterlässt hier gerade einen Kommentar ? Super, da wird sich die Frau Seelen z a r t Sarah auf jeden Fall sehr freuen !

Komm doch bald wieder vorbei, freue mich, dich wieder hier an der Stelle zu sehen

Freundlichst
der Kommentarverwalter ;)))